Kategorie-Archiv: Veranstaltungen 2006

Die Kirche im Dorf lassen. Über die Zukunft unserer Kirchen. Podiumsdiskussion

Montag, 20. November 2006 · 19:30 Uhr · Einlass: 19:00 Uhr | Domforum, Domkloster 3, 50667 Köln | Veranstalter: Architektur Forum Rheinland e.V.

Die neunte und letzte Veranstaltung im Jahresprogramm 2006 des Architektur Forum Rheinland möchte den Stand der Diskussion nach den Vorträgen, Führungen, Exkursionen und Gesprächen zum Thema „Die Kirche im Dorf lassen. Über die Zukunft unserer Kirchen“ reflektieren und auf die weiterführenden Fragen ausblicken. Dazu sind auf dem Podium Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Sichtweisen auf dieses komplexe Themenfeld vertreten. Aus der katholischen und evangelischen Sicht sowie aus der der Architektur, der Stadtplanung und der Baukultur wird das Thema zu diskutieren sein. Dabei soll Fragen zu einem akzeptablen Umgang mit der Problematik nachgegangen werden.

Weiterlesen

Glocken und der Ruf des Muezzins. Gotteshäuser und kulturelle Identität

Montag, 16. Oktober 2006 · 19:30 Uhr · Einlass: 19:00 Uhr | Domforum, Domkloster 3, 50667 Köln | Veranstalter: Architektur Forum Rheinland e.V.

Der Leiter der Katholisch-Sozialen Akademie im Bistum Münster und nordrhein-westfälische Landtagsabgeordnete geht der Frage nach der Bedeutung von Kirchengebäuden für das soziale Gefüge unserer Städte und Gemeinden nach. Er möchte nachweisen, dass sich vor der Notwendigkeit von Kirchenumnutzungen oder ihrer Abgabe auch für eine sich säkular verstehende Gesellschaft das Problem ihrer Identität stellt. Spätestens beim Bau herausgehobener Moscheen wird derzeit der veränderte Charakter unseres Landes deutlich. Die Frage nach dem Selbstverständnis der offenen Gesellschaft, die immer noch unzureichend ihre Veränderung als Einwanderergesellschaft begriffen hat, stellt sich immer dringlicher.

Weiterlesen

Die Kirche im Dorf lassen. Über die Zukunft unserer Kirchen. Mit Prof. M. Schwarz und M. Struck

Montag, 4. September 2006 · 19:30 Uhr · Einlass: 19:00 Uhr | Domforum, Domkloster 3, 50667 Köln | Veranstalter: Architektur Forum Rheinland e.V.

Die Witwe des berühmten Kirchenbaumeisters Rudolf Schwarz möchte der Frage nachgehen, was konstituierendes Moment der klassischen Kirchenbaumoderne war. Im Überblick liturgischer Erneuerungsüberlegungen im ersten Viertel des 20. Jahrhunderts wird deutlich, dass mit dem Kirchenbau auch ein Bild für die Gestaltwerdung einer neuen Gemeinschaftsordnung sichtbar gemacht werden sollte. Da Bauten dieser Prägung aus der Nachkriegsmoderne nun zur Disposition gestellt werden, geht es um mehr als Steine.

Weiterlesen

Die Kirche im Dorf lassen. Über die Zukunft unserer Kirchen. Veranstaltung mit Pfarrer Franz Meurer

Montag, 19. Juni 2006 · 19:30 Uhr · Einlass: 19:00 Uhr | Kirche St. Theodor, Burgstr. 42, Köln-Vingst | Veranstalter: Architektur Forum Rheinland e.V.

Besichtigt wird nicht allein der Kirchenneubau (Architekt: Paul Böhm). Entstanden ist in Höhenberg/Vingst unter dem Gottesdienstraum mit seiner markanten Rundform ein großzügiges Gemeindezentrum, das diesen Namen verdient: Auf Initiative von Pfarrer Meurer engagieren sich Menschen – Nachbarn, Pfarr­gemeindemitglieder, sonstige Engagierte – ehrenamt­lich für andere Menschen – Kinder und Jugendliche, Migranten, Arbeitslose – und geben gemeinsam einem wirtschaftlich vernachlässigten Stadtteil Würde. Kristallisationsort für verschiedenste Aktionen – warmer Mittagstisch, Ferienprogramm, Kleiderkammer, Staplerausbildung usw. – ist das Kirchenzentrum. Damit zeigt sich exemplarisch, welche Chancen mit der Abgabe solcher Orte aus der Mitte einer Gemeinde vertan werden können.

Weiterlesen

Die Kirche im Dorf lassen. Über die Zukunft unserer Kirchen. Vortrag von D. Schwaderlapp und E. Fey

Montag, 15. Mai 2006 · 19:30 Uhr · Einlass: 19:00 Uhr | Domforum, Domkloster 3, 50667 Köln | In der Reihe „Die Kirche im Dorf lassen. Über die Zukunft unserer Kirchen“ des Architektur Forum Rheinland e.V.

Aus Sicht der Bistumsleitung der Katholischen Kirche (Generalvikar Dr. Schwaderlapp) sowie des Evangelischen Kirchenverbandes Köln und Region (Superintendent Fey) werden Hinweise zur theologischen Bedeutung und pastoralen Notwendigkeit von Kirchengebäuden gegeben. Wie sind die Anträge einzelner Kirchengemeinden, ihre Gebäude wegen zu geringer Nutzerzahlen und zu hoher Instandhaltungskosten aufzugeben, seelsorglich, theologisch und kirchenrechtlich zu werten? Gibt es Strategien zur Prioritätensetzung bei der Genehmigung von Kirchenabgaben und Umnutzungsbeschränkungen aufgegebener Gotteshäuser? Beide christlichen Kirchen betonen, dass die Rückgabe eines Kirchengebäudes zum profanen Gebrauch oder gar sein Abbruch die „ultima ratio“ darstellt, doch scheinen inhaltliche und finanzielle Rahmenbedingungen immer häufiger Fakten zu setzen.

Weiterlesen

Drohende Verluste – Überlegungen eines Architekturhistorikers- oder: St. Raphael war nur der Anfang

Montag, 3. April 2006 · 19:30 Uhr · Einlass: 19:00 Uhr | Domforum, Domkloster 3, 50667 Köln | Veranstalter: Architektur Forum Rheinland e.V.

Im vergangenen Sommer wurde über Nacht die Kirche St. Raphael in Berlin-Gatow, ein Werk des großen Kölner Kirchenbaumeisters Rudolf Schwarz, dem Erdboden gleichgemacht. Stattdessen soll dort ein Supermarkt entstehen.

Dieser Abriß eines neueren Sakralbaus war nicht der erste, und er wird nicht der letzte bleiben; aber er hat die Öffentlichkeit alarmiert. Allein die Ruhrdiözese Essen kündigt die Veräußerung von 96 Kirchen an, mehr als ein Viertel ihres Bestandes.

Weiterlesen

Die Kirche im Dorf lassen. Über die Zukunft unserer Kirchen. Exkursion nach Gleuel, Kalscheuren und Rondorf

Sonntag, 19. März 2006 · Fahrt in privaten PKW | Anmeldung erforderlich | In der Reihe „Die Kirche im Dorf lassen. Über die Zukunft unserer Kirchen“ des Architektur Forum Rheinland e.V.

Die demographische Realität in Stadtrandgebieten mit zu ehrgeizigen Ansiedlungsplanungen in Kombination mit rückläufigen Gläubigenzahlen bedroht den Erhalt moderner Kirchengebäude im Kölner Umland.

Besichtigt werden mit St. Ursula in Hürth-Kalscheuren und St. Barbara in Hürth-Gleuel zwei in den 50er Jahren des vergangenen Jahrhunderts errichtete Bauten, die von ihren Pfarrgemeinden nicht mehr genutzt und bereits kirchenrechtlich profaniert wurden.

Weiterlesen

Antike Sakralbauten in Zweitverwendung

Montag, 20. Februar 2006 · 19:30 Uhr · Einlass: 19:00 Uhr | Domforum, Domkloster 3, 50667 Köln | Veranstalter: Architektur Forum Rheinland e.V.

Wären sie nicht in Kirchen umgewandelt worden, ständen weder der Parthenon, noch das Pantheon, noch unsere Basilica St. Gereon. Wäre sie nicht in eine Moschee verwandelt worden, gäbe es wohl auch die Haghia Sophia nicht mehr. Einige der bedeutendsten Bauten Europas haben also nur deshalb überlebt, weil sie einer anderen Nutzung zugeführt wurden. Bei den genannten Beispielen handelt es sich sogar um eine der ursprünglichen Verwendung nahe stehende Nutzung: die Gebäude blieben Sakralbauten. In dem Referat wird versucht, an einigen charakteristischen Beispielen die Umstände der Umwandlung antiker Sakralbauten zu beleuchten.

Weiterlesen

Die Kirche im Dorf lassen. Über die Zukunft unserer Kirchen. Einführungsreferat

Montag, 30. Januar 2006 · 19:30 Uhr · Einlass: 19:00 Uhr | Domforum, Domkloster 3, 50667 Köln | Veranstalter:  Architektur Forum Rheinland e.V.

Kirchen sind heilige Orte, die durch ihre Weihe dem Gottesdienst, der Andacht und der Gottesverehrung gewidmet sind. Sie sind die Mitte einer christlichen Gemeinde, aber zugleich auch wichtige Zeugnisse abendländischer Kultur und starke Symbole örtlicher Identität. Als Werke unterschiedlicher Stilepochen prägen sie Ortsbilder und Landschaften. Ihr Erhalt obliegt zwar vornehmlich der jeweiligen Glaubensgemeinschaft, sollte jedoch auch öffentliche bürgerschaftliche Aufgabe sein.

Weiterlesen