Die Bürgerstadt weiterbauen – Auftaktveranstaltung

05Feb2018

Auftaktveranstaltung zum AFR-Jahresprogramm 2018: Die Bürgerstadt weiterbauen

Die Bürgerstadt weiterbauen - Stadtentwicklung und Identität

Auftaktveranstaltung im AFR-Jahresprogramm 2018: Die Bürgerstadt weiterbauen

Die Städte der Rheinschiene versuchen, mit dem aktuellen Wachstumsdruck umzugehen. Größere Neuordnungsflächen werden häufig mit großformatigen Projektentwicklungen beplant, die tradierte Wohn- oder Arbeitsformen anbieten und wenig zu einer individuellen Identitätsbildung der Städte beitragen. Vorhandene Baubestände werden allzu schnell beseitigt, ohne ihre vorhandenen Potentiale auszuloten. Ihre Grundstücke werden häufig zusammengelegt, der Maßstab der Investements, der Gebäude und der Stadtbausteine vergrößert. Vorherrschend ist im Wohnungsbau die städtebauliche Struktur von Siedlungen ohne Nutzungsmischung. Welche Alternativen gibt es hierzu? Wie kann die Struktur einer Bürgerstadt weiter entwickelt werden?

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone