Geschüttelt, nicht gerührt – Urbane Mischung will geplant sein

02Jul2018

Veranstaltung im AFR-Jahresprogramm 2018: Die Bürgerstadt weiterbauen

Geschüttelt, nicht gerührt - Urbane Mischung will geplant sein

Veranstaltung im AFR-Jahresprogramm 2018: Die Bürgerstadt weiterbauen

 

Wie kann man Urbanität in neuen Stadtquartieren erzeugen? Diese Frage bewegt Bürgerschaft, Stadtverwaltungen und Planende in den wachsenden Städten. In Wien wird seit 2003 eins der größten Stadtentwicklungsprojekte Europas – die Seestadt Aspern – entwickelt. Mehr als 6.000 der zukünftig mehr als 20.000 Menschen wohnen inzwischen dort, es entstand eine ausgeklügelte Nutzungsmischung von Wohnen, Bildung, Kultur, Sozialem, Forschung und Dienstleistungen bis hin zu produzierendem Gewerbe, 20.000 Arbeitsplätze werden entstehen. Die mit einem Mobilitätsfond finanzierten Mobilitätskonzepte wurden als vorbildlich ausgezeichnet.

Kooperationsveranstaltung mit dem Haus der Architektur Köln

Referent: Kurt Hofstetter, Wien und Podiumsgäste

 

Foto: Jörg Beste

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone