Grundstück und Parzelle – die Genetik der Stadt

05Mrz2018

2. Veranstaltung zum AFR-Jahresprogramm 2018: Die Bürgerstadt weiterbauen

Grundstück und Parzelle - die Genetik der Stadt

2- Veranstaltung im AFR-Jahresprogramm 2018: Die Bürgerstadt weiterbauen

Der Stadtgrundriss aus Straßen, Wegen, Plätzen und Bauflächen ist der genetische Bauplan der Stadt, ein Abbild ihrer Geschichte und der jeweiligen Akteure. Grundstücke und Bauparzellen verweisen in die Geschichte dieser Akteure: Bürgerstädte haben andere Strukturen als Residenz- oder Garnisonsstädte. Handwerker und Händler haben andere Gefüge geschaffen als Industriestädte. Welche Stadttypen haben welche Identitäten entstehen lassen, was sind die prägenden Qualitäten im Stadtgrundriss, dem größten Denkmal unserer Städte? Welche Begabungen haben diese Städte und wie müssen heutige Stadtplanungen mit diesem Erbe umgehen, um Identitäten zu sichern und Maßstäblichkeit zu erhalten?

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone